Ein Mann, seine geliebte Motorsäge und Gedanken zum Schenken

Lange überlegte ich was sinnvoll wäre Benni zu Weihnachten zu schenken. Es sollte nützlich sein und nicht durch den Einkaufpreis beeindrucken, es sollte auch nichts Überflüssiges sein, sondern etwas, dass er wahrhaft gebrauchen kann und was ihm sein Leben lang nützt. Harte Kriterien für ein Weihnachtsgeschenk wo doch die meisten Menschen dem Konsumrausch verfallen mehr teure als nützliche Dinge schenken. Klar ist auch ein neuer Bildschirm irgendwo nützlich aber warum einen neuen kaufen, wenn´s der alte noch gut tut? Müssen wir immer die neusten Dinge besitzen, um jemand zu sein? Ja, wenn man der Phantasiewelt der Werbung glaubt, die den Zuschauern vermittelt es sei das Wichtigste modern zu leben, also den oktruierten Moden zu folgen und nur nicht nachzufragen wo was herkommt und wie es hergestellt wurde. Ist das das wirklich wichtige? Sind unsere selbst gemachten Geschenke deshalb minderwertig? Freuen sich unsere Lieben deshalb weniger darüber?

Oft werden wir momentan wieder mit der für uns mittlerweile sehr skurrilen Welt des blinden Konsums konfrontiert: Geschenke kaufen Geschenke kaufen, Geld fließt in Strömen, teurer größer mehr. Und dabei geht der Sinn des Schenken wie die vielen Jahre davor völlig unter. „Weihnachten wird unterm Baum entschieden“ – diese Werbung hat mich doch erst mal erschreckt. Warum versuchen sich die Leute mit ihren „Weihnachtsgeschenken“ derart gegenseitig zu übertrumpfen, sodass sie jegliche Relationen zu Sinn, Nutzen und Wert aus den Augen verlieren? Von ethischen und moralischen Werten ganz zu schweigen. Kaufen die Menschen um sich die Menschen zu kaufen? Wäre es nicht eher im christlichen Sinne wenigstens einen Teil des Geldes denen zu geben die gar nichts haben? Was ist aus dem Urgedanken des Weihnachtlichen Schenkens geworden? Sind wir heute alle nur noch Ebenezer Scrooge´s?

Benni und die Lizenz zum Sägen.

Nun jedenfalls fiel der Groschen zu Benni´s Geschenk dann doch noch. Family und ich legten zusammen und überraschten Benni mit einem Motorsägekurs bei Motorgeräte Wüst in Bobingen. Natürlich mit der eigenen Motorsäge. Diese erstand ich zu einem Schnäppchenpreis. Nein, sie ist nicht neu, war nicht teuer und ist eine 10 Jahre alte generalüberholte Stihl 009. Das Interessante an diesen alten Geräten ist, dass sie noch über keine Sollbruchstellen oder Ähnlichem verfügen. Dies bedeutet, dass trotz des Alters die Geräte seltener kaputt gehen als die neusten hochtechnisierten Geräte, weil die geplante Obsoleszenz noch nicht den Markt beherrschte (wer das nicht kennt, soll sich unter News die Doku „Kaufen für die Müllhalde anschauen“). Ein weiterer Vorteil ist, dass man sehr viel selbst dran machen und reparieren kann.

Die zwei Tage Motorsägenkurs begeisterten Benni, er lernte nicht nur mit seinem Baby umzugehen, sondern auch das A und O des Baumschneidens und natürlich den Arbeitsschutz.

Wo es nun etwas zu scheiden gibt, ist Benni mit seiner Motorsäge vor Ort. Auch auf dem Grundstück mussten schon der ein oder andere Baum fallen. Nun schreit mal nicht gleich auf ihr Baumschützer, denn auch wir fällen einen Baum nicht gern und nur aus Spaß. Aber wenn wir unsere CityFarm realisieren wollen, brauchen wir auch Platz für unsere Bienenvölker und die Beete. Als Ausgleich werden wir aber auch viel neues Leben geben in Form von Pflanzen und Tieren.

Zudem möchten wir dem Grünordnungsamt in Augsburg, besonders Herrn Seidel danken. Durch ihn erhielten wir mehrere Kopfweiden in der Wolfszahnau zu pflege. Eine Vorraussetung war, dass Benni mit der Motorsäge umgehen kann und sich für die Kulturlandschaftspflege interessiert. Als „Lohn“ für die Mühe des Schneitelns dürfen wir die Weidenstecken behalten. Diese werden wir nutzen, um in der Kita Ulmer Straße einen Weidentunnel auf dem Spielplatz zu bauen. Vielen Dank!

Der Ahorn nahm dem Apfelbaum das Licht und den Bienen den Platz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s