Eierparade und Sally auf dem Dach

Hallo liebe CityFarm-Freunde!

Es ist nun schon länger her, dass wir euch zeigten was unsere hoppelnden und gackernden Kumpanen so treiben. Das wollen wir jetzt ändern.

Vor fast 2 1/2 Monaten durfte unser Gentlekaninchen Mio seine Angebetete besuchen und ein paar Wochen mit ihr zusammen sein. Die beiden lieben sich derart, das wir es nicht fertigbrachten Mio nach dem Akt gleich wieder in seine Männer-Wg zu verfrachten. So durften die beiden ein paar Wochen in trauter Zweisamkeit verbringen. Als Maja anfing ein Nest zu bauen, musste der werte Herr schließlich doch wieder in den Nachbarkäfig ziehen. Seit dem wird eben durchs Gitter geputzt und geschmust.
Vor nun ca. 3 Wochen war es endlich soweit: der rosa zuckende Nachwuchs purzelte auf die Welt. Heute, wenige Wochen später haben die Kleinen schon ein kuscheliges Fellkleid und erkunden frech ihre Umwelt. Die anfängliche Angst gegenüber unseren großen Händen war nach wenigen Tagen überwunden. Hier ein kleines Video vom 5. Juni für euch:

Vor zwei Tagen verließen sie das erste Mal von allein den Stall. Nun stürmt morgens, wenn die Türen geöffnet werden, eine fünfköpfige weiße Eierparade ins Gehege, tollt und rast herum wie energiegeladene Ostereier.

Frühstück!

Frühstück!

Es ist jeden Morgen eine Freude der witzigen Eierparade zuzuschauen wie sie durch das Gehege sausen. Interessant wie schnell die kleinen Pfoten schon hoppeln können! Im Nachbargehege ist der stolze Papa ganz hin und weg von den Kleinen. Oft sitzt er am Gitter, beschnuppert oder putzt die Kleinen, die vor ihrem stattlichen Papa keinerlei Scheu zeigen. 

Ildi und das Kuschelei

Ildi und das Kuschelei

Auch unsere Deutsche Riesendame Salli sorgt fast täglich für Aufregung. Da sie noch ein paar Wochen allein leben muss, weil ihr zukünftiger Kumpane Mario (Patenkaninchen von Hanna) zwar kastriert aber noch eine Zeugungsquarantäne einhalten muss, hat die Dame einige Privilegien. Zum Beispiel darf sie fast täglich frei auf dem Gelände hoppeln. Sehr zum Ärger Ildis, denn Salli hat es natürlich auf die wohlschmeckenden und seltenen Gemüsesorten abgesehen, besonders den Blumenkohl Erfurter Zwerg und den Esslinger Salat.
Somit muss täglich jemand verpflichtet werden den Riesenlöffler unter ständiger Beobachtung zu halten, damit sie sich nicht im Gemüsebeet verköstigt. Doch ab und an schafft sie es doch sich heimlich an allen vorbeizuschleichen und zwischen dem Gemüse zu verstecken. Doch zum Glück ragen ihre Riesenlöffel noch zwischen allen Pflanzen hervor.
Um Ildis Ärgernis zu beenden, wurden am Wochenende 2 Tore errichtet, die Sallis Weg in den Gemüsegarten verhindern. Die Hoppeldame ist logischweise nur mäßig begeistert und lässt sich allerlei einfallen, um trotzdem das Schlaraffenland zu erreichen.

Ihre zweitliebste Beschäftigung ist es, aufeizend (ja, Kaninchendamen können das!) mit den Jungspunden der Männer-Wg zu flirten. Die Halbstarken finden Salli natürlich äußerst entzückend und kleben am Gitter, wenn die Dame heranhoppelt.

Jungsschwarm Salli on Tour.

Jungsschwarm Salli on Tour.

Ein schlaues Kaninchen allein im Gehege oder auf der CityFarm unterwegs führt öfters zu einigem Blödsinn. Da das Kaninchen nun fast die Größe unserer vierbeinigen Freundin Ronja erreicht hat, versuchten wir beide einander näher zu bringen. Das Ziel war, die zwei soweit aneinander zu gewöhnen, dass Kaninchen und Hund sich frei auf dem Gelände bewegen können. Der Erfolg war mäßig, denn Ronja sah in Salli einen Spielkameraden und forderte sie ständig zum Herumtollen auf. Nach kurzer Zeit hatte Salli genug anstatt einfach wegzuhoppeln (es gäbe sehr viele Verstecke) verpasste Ronja einen so kräftigen Tritt, dass diese sich winselnd hinter Benni versteckte. Nun ist die Situation etwas angespannt, denn Ronja ist neugieriger denn je, wenn auch etwas vorsichtiger und Salli ging aus dieser Begegnung noch selbstbewusster und selbstsicherer hervor. Was natürlich zu neuerlichem Blödsinn führt. 

Salli auf dem Dach.

Salli auf dem Dach.

So kamen wir Samstagabend zum allabendlichen Füttern im strömenden Regen auf die CityFarm. Salli erwartete und schon freudig, nur leider nicht im Gehege, sondern auf dem Dach sitzend. Der Regen schien sie nur mäßig zu beeindrucken, war doch die Aussicht so toll und ein leckerer Apfelbaum reichte ihr förmlich die Krone zum Fraß.
Ihrem Gehege fehlt noch das Gitterdach. Sie schafft es nun von ihrer Plattform aus in einem einzigen, unglaublichen Satz aufs Dach der Außenküche zu springen. Die Sprungkraft ihrer Beine ist mittlerweile so stark, dass Salli (wiegt jetzt ca. 3,5kg) aus dem Stand weit über einen Meter hochzuspringen vermag! Auch hat sie dem Benni mit ihren Hinterläufen vor Kurzem ein blaues Auge geschlagen, als er sie einfangen und ins Gehege bringen wollte. Doch mittlerweile und viele Leckerlis später lässt sie sich brav hochnehmen und hoppelt auch von allein zurück.

Das Wetter des vergangenen Wochenendes bescherte uns einen außerordentlich ruhigen Samstag auf der CityFarm. Nachdem die Schauer unser Gemüse gegossen hatten, zeigte sich am Nachmittag die Sonne und brachte uns sogar zum Schwitzen. Es war ein traumhaft Idyllischer Tag mit unserem Freund Jens und seiner Familie. Während der Papa Jens unseren wundervollen Anhänger fertig bemalte, nahm Noah Kontakt mit den anderen Zweibeinern auf.

Noah und die Hühner

Noah und die Hühner

Auch konnten wir erstmals den kleinen Sudetenofen testen, den uns Ludwig und seine liebe Mam schenkten. Mit Hingabe entzündete Benni ein kleines Feuerchen im Ofen, direkt am Gemüsebeet. Da ließen wir es uns natürlich nicht nehmen frisch gepflückten Mangold und Senfkohl mit vielen Kräutern zuzubereiten. Im Sonnenschein mit knusprig gebackenen Brötchen genossen wir unser allererstes auf der CityFarm gekochtes Mahl. Für uns war es ein wunderbares Ereignis!

Das erste Feuer.

Das erste Feuer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s