Einladung zum Arbeitseinsatz am 01.12.2012

Verfrühter Wintereinbruch im Oktober.

Verfrühter Wintereinbruch im Oktober.

Der Winter steht vor der Tür und wartet nur auf ein Schlupfloch endlich unsere Gärten mit zartem Puderzucker überstreuen zu können. Auch die erste kalten Nächte haben wir schon hinter uns und auch die ein oder andere Schneeflocke verirrte sich schon nach Augsburg.
Momentan aber scheint die Sonne, im Augenblick zumindest, denn der Augsburger Herbst ist meist von dickem Nebel geprägt. Nachts entsteigt er unseren Flüssen und tagsüber setzt der graue Dunst sich als Hochnebel fest. Tagelang sehnen wir dann einen Sonnenstrahl herbei und mummeln uns am Abend in kuschelige Decken.
Die gemütliche Jahreszeit hat begonnen und auch wir genießen die kürzeren Tage und die Zeit Dinge zu tun, die das restliche Jahr über liegen bleiben mussten. Beispielsweise holte Benni seinen Speckstein wieder aus dem Keller und Ildi häkelt an einem Schal. 

Wer von euch uns im letzten Jahr schon begleitete, kann sich aber sicher auch an die zahlreichen Arbeitseinsätze erinnern bei denen wir das Grundstück auf Vordermann gebracht haben. Denn der Winter ist für uns die Zeit der Bau- und Bastelarbeiten. Wer sonst das ganze Jahr über täglich draußen ist, den hält es im Winter nicht drinnen. Wie wir alle wissen, gibt es keine schlechte Jahreszeit – nur unpassende Kleidung.
So auch im vergangenen Wintern. Im Mai entstand dann spontan der letzte Einsatz, als plötzlich ca. 10 Leute vor der Tür standen und arbeiten wollen. Unsere Freunde von der Bikekitchen in großer Zahl mit dabei.

Stefan von der Bikekitchen und sein Tallbike  auf dem Heimweg vom Arbeitseinsatz auf der CityFarm.

Stefan von der Bikekitchen und sein Tallbike auf dem Heimweg vom Arbeitseinsatz auf der CityFarm.

Nun wollen wir diese Tradition fortleben lassen und die CityFarm über den Winter gemeinsam weiterentwickeln. Es haben sich schon viele Ideen und Pläne angesammelt die es nun in die Tat umzusetzen gilt. Die letzten Wochen bereiteten wir das Gelände auf die kalte Jahreszeit vor. Die CityFarm ist nun weitgehend winterfest und scheint schon jetzt unter einer Decke aus Laub zu schlafen.

Name: Tengo, Hobby: im Gemüsegarten scharren, picken und krähen.

Name: Tengo (R.I.P. 24.11.), Hobby: im Gemüsegarten scharren, picken und krähen.

Zumindest solange bis die Hühner auf das Dach ihrer Hütte, von da aus auf den Apfelbaum und dann hinunter in den Garten flattern. Dort wird erst einmal etwas gepickt und gescharrt aber das Ziel liegt ganz woanders: im Gemüsegarten. Die Beete haben von uns ein Mäntelchen aus Laub bekommen, in dem sich natürlich viele Insekten einquartiert haben. Auf die hat unsere Gackerbande es abgesehen. Schwubs sind sie hinten um die Hütte herum und zerwühlen was zu finden ist. Ildi ist im Hühnerscheuchen schon ganz routiniert und koordiniert die Frechdachse zurück ins Gehege. Es wäre ja nicht so wild, dass die Hühner hinten frei herumlaufen, wenn sie nicht immer in den Gemüsegarten kämen.

Auf der anderen Seite der CityFarm hoppeln unsere Kaninchen in ihren Gehegen und freuen sich über die kühlen Temperaturen. Die Rasse der Russenkaninchen verträgt Kälte viel besser als Hitze. Dementsprechend aktiv sind sie, rennen, graben und buddeln sich Winterhöhlen und nagen mit Hingabe den Apfelbaumschnitt ab. Ihr unglaublich dickes weiches Winterfell ist ein perfekter Schutz gegen nächtliche Minusgrade.
Nur wenn es regnet sitzen sie beleidigt in ihrem Stall, denn auf eine Schlammschlacht haben sie keine Lust.
Das sind zwei Aufgaben, die wir auf unserem Arbeitseinsatz lösen wollen. 

.

Deshalb laden wir euch herzlichst ein am 01.12.2012 ab 10 Uhr mit uns auf der CityFarm Augsburg zu werkeln, zu basteln und Spaß zu haben!

.

Die Kaninchen sollen ein Dach aus durchsichtigen Wellplatten bekommen und gegen die Hühnerbande soll ein Zaun aus beweglichen Feldern gebaut werden. Wir hatten über den Sommer versuchsweise einen Maschendrahtzaun an selber Stelle und dieser hielt die Hühner hervorragend vom Gemüsegarten fern. Auch zwischen frei hoppelnden Kaninchen und dem Salat stellte er eine gute Sperre dar. Aber zu viele von euch sind in ihrer Freude, im Rennen oder einfach aus Schusseligkeit drüber weg gepurzelt, sodass nun etwas richtiges her muss. Verletzt hat sich zum Glück niemand, selbst der kleine Noah, der einen äußerst kreativen Stunt über den Maschendrahtzaun hinlegte, kam mit dem Schrecken davon.

Ein Dach für Scarface muss her!

Ein Dach für Scarface muss her!

Weiterhin müssen wir dringend den Kompost umsetzen, damit nächstes Jahr guter Humus für das Gemüse entsteht. Dazu werden die vier Komposthaufen zu einem großen Kompost neu geschichtet. So kommt Sauerstoff in den Rohhumus, das Bodenleben wird aktiviert und damit der Umsetzungsprozess optimiert und beschleunigt.

Aber es gibt noch mehr Baustellen und je nachdem wie viele von euch sich entschließen einen Tag mit uns zu verbringen, können wir auch noch das Gewächshaus beginnen zu bauen oder eine Plattform als Sitzfläche in den Apfelbaum zimmern. …

Natürlich ist wie immer für das leibliche Wohl aller gesorgt. Als Schmankerl wird es einen Kesselgulasch über dem Feuer geben. Auch die Hängematte und die Wärme des Feuers laden wieder zum pausieren ein. Flo hatte mal bemerkt, wir sollten vielleicht nicht mit der Hängematte zum Arbeitseinsatz einladen. Doch wir tun es immer noch, denn sie gehört mittlerweile zu jeder Aktion dazu!

Pause auf einem der vergangenen Einsätze im März 2012!

Nun kommet denn reichlich, damit viel Werk wird geschafft und die ganzen Leckereien alle werden. Wir freuen uns auf euch!!!!!

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by el Purz on 24. November 2012 at 10:33

    Hmm der 1.10.ist aber schon rum ums eck…

    Antwort

  2. Danke Purzel für den Hinweis! Schon geändert!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s