Posts Tagged ‘Fest’

Saatgutfest 2018

Wer die Saat hat, …

Liebe CityFarm-Freunde,

der offizielle Startschus in die Saison ist wie jedes Jahr unser Saatgutfest auf der CityFarm Augsburg. Seit Wochen packen wir Saatgut in Tütchen ab, beschriften und etikettieren. Es sind in diesem Jahr anschauliche 8 Kisten geworden!

Daher heißen wir Euch am Sontag dem 04. März ab 14 Uhr auf der Farm willkommen und schüren das Lagerfeuer.

Wir werden zudem wieder ein gemeinsames Buffet aufbauen und möchten Euch bitten einen kleinen leckeren Beitrag zu leisten. Wenn jeder etwas mitbringt, haben wir eine große Vielfalt an Leckereien und alle werden satt!

Beispiele: Kuchen, Salate, Aufstriche, Brot oder Semmeln, Brezen, Suppen, Humus, Speisen mit oder ohne tierische Produkte, Eingelegtes, Eingemachtes, …

Mit etwas Glück wird uns das Wetter hold und die Kälteperiode vorüber sein, auch Regen ist bisher nicht angesagt, statt dessen soll sich sogar die Sonne ab und an zeigen.
Sollte es sich das Wetter doch noch einmal anders überlegen, dann lasst Euch gesagt sein: Das Fest wird bei jedem Wetter veranstaltet. Treue Gäste wissen bereits, dass sich eine dem Wetter entsprechende Bekleidung als unabdingbar erweist.
Neben dem wärmenden Lagerfeuer halten wir heiße Getränke und Decken für Euch bereit.

Saatgutbörse

Wir bieten euch eine recht ansehnliche Auswahl an Saatgut, welches wir u.a. 2017 vermehren konnten z.B. 2 Kisten voller außergewöhnlicher Tomatensorten, eine Kiste mit Kürbissen und tollen Zucchini und eine Kiste voller bunter Bohnen …

Die Börse funktioniert so:

Kommt zum Saatgutfest, damit es bei Euch auch bald so aussieht!

Wenn vorhanden bringt Euer Saatgut in kleinere Einheiten verpackt zum Tausch mit. Es ist dringend erforderlich, dass die Samen in kleinere Tütchen verpackt werden, denn die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass Selbstabpackstationen leider nicht funktionieren.
Entsprechend der Menge eures mitgebrachten Saatgutes dürft ihr euch an den Angeboten bedienen.

Wer nichts zum tauschen hat, der kann Saatgut gegen Spende erstehen. Ihr gebt dann das, was Euch unsere Arbeit und das Saatgut wert sind. Wir vertrauen auf Eure Ehrlichkeit und Fairness!
Die Gelder werden ausschließlich für die Farm eingesetzt und gewährleisten, dass wir Euch auch nächstes Jahr wieder tolle Veranstaltungen anbieten können.

Sortenpatenschaften

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder Sortenpatenschaften vergeben für Tomaten, Bohnen, Zuckererbsen und Mais (wir können leider aufgrund der Nachbarschaft zu einem Energiemaisfeld keinen Mais mehr selbst vermehren). Wenn Ihr Interesse habt, sprecht Ildi einfach an.

 

Foto: Rosemary Photography

Allgemeines

Wir möchten zudem wie immer darauf hinweisen, dass Eltern auf Ihre Kids aufpassen müssen (Aufsichtspflicht). Normalerweise eine Selbstverständlichkeit, auf welche man nicht hinweisen bräuchte. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Kinder unsere Tiere jagen, in den Gehegen rumschreien, nach den Tieren schlagen oder Pflanzen im Garten ausreißen.

Auch dürft Ihr gern Eure Vierbeiner mitbringen. Wir bitten euch darauf zu achten, dass unsere Tiere nicht gestört werden. Leinenpflicht gilt im Gemüsegarten und allen Gehegen, wie auch auf der Schafweide! Zudem versteht sich von selbst, dass Häufchen vom Besitzer entfernt und in unsere schwarze Tonne entsorgt werden (also bitte an die Tütchen denken).

Anfahrt mit dem Auto:

Achtung Enten kreuzen im Gemüsegarten.
Foto: Rosemary Photography

Wir bitten euch das Auto an der Aral-Tankstelle, in der Stuttgarter Straße oder auf dem großen Parkplatz am Nordfriedhof abzustellen und die restliche Strecke zu laufen.Nur wer etwas zu liefern hat oder sehr schlecht zu Fuß ist, darf kurzzeitig parken.

Das Parken an der Farm ist, außer für Mitwirkende, nicht erlaubt! Unser neues Gelände liegt mitten in den Krötenbiotopen der Stadt Augsburg und wir wollen den Autoverkehr minimieren. Wenn ihr etwas liefern wollt, könnt ihr das gern tun aber dann bitte das Auto außerhalb parken. Alles was zwei oder vier gesunde Beine hat, kann die Strecke laufen. Bitte parkt nicht die Straßenpoller im Gablinger Weg zu, dort muss der Bauer mit dem Trecker durch, auch am Wochenende!

Fahrradparkplätze sind dagegen unbegrenzt vorhanden!

Anfahrt
GoogleMaps-Link Anfahrt

Unter Über uns/Kontakt findet Ihr die Wegbeschreibung für alle die mit Öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Radl kommen.

Wir freuen uns auf Euch!
Foto: Rosemary Photography

Besucht uns zum Saatguttauschfest

Willkommen liebe Gäste, tretet ein!

Willkommen liebe Gäste, tretet ein!

Kommenden Samstag den 05. März, findet von 14-18 Uhr auf der CityFarm Augsburg das jährliche Saatguttauschfest statt.

Das Fest wird bei jedem Wetter veranstaltet. Treue Gäste wissen bereits, dass sich eine dem Wetter entsprechende Bekleidung als unabdingbar erweist. Zieht euch also warm an und stellt euch auf matschigen Boden ein. Wir konnten zwar Wege verlegen aber das eine oder andere Schlammloch wird jedem begegnen – getreu dem Motto: wer sauber von der Farm wieder weg fährt, hat was falsch gemacht.

Wie immer heizen wir für euch das Lagerfeuer kräftig ein und werfen parallel den open-Grill an. Es wird zudem wieder ein großes gemeinsames Buffet geben und wir möchten unsere Gäste einladen eine Kleinigkeit beizusteuern. Wenn jeder etwas mitbringt, haben wir eine große Vielfalt an Leckereien und alle werden satt!

Beispiele: Kuchen, Salate, Grillzeug, Aufstriche, Brot oder Semmeln, Brezen, Säfte, Suppen,
Humus, Speisen mit oder ohne tierische Produkte, Eingelegtes, Eingemachtes, …

.

Insektenhotel von Jürgen Schwandt

Wildbienenhaus von Jürgen Schwandt. Foto: J.Schwandt

Auch ein kleines aber buntes Rahmenprogramm konnten wir für euch auf die Beine stellen:

-> Detlef wird mit euch Schmieden

-> Inge zeigt wie man richtig spinnt

-> die Mädls vom Krümelhof bieten zwischen 15.00-16.30 Uhr Ponyreiten an

-> Gartenflohmarkt-Stand mit dem Sozialkaufhaus contact e.V. aus Haunstetten

-> das Insektenhoteleck mit Infos über Wildbienen mit Jürgen Schwandt

-> Ausstellung zur Saatgutvielfalt

-> und es gibt wieder Führungen über Farm

..

Saatgut

Wir bieten euch eine recht ansehnliche Auswahl an Saatgut, z.B. Johannisbeer-Tomaten und andere Wildtomatensorten, Spargelsalat, Ungarischer Blauer Kürbis, Russische Honigzucchini, Andenerbse, Popmais, Baumspinat, …


Unsere Tauschbörse funktioniert so:

Ihr bringt euer Saatgut zum Tausch mit und bietet es anderen Interessierten an. Entsprechend der Menge eures mitgebrachten Saatgutes dürft ihr euch an den Angeboten bedienen.

Wer nichts zum tauschen hat, der kann Samen gegen Spende erstehen. Gebt dann einfach das, was euch die Arbeit und das Saatgut wert sind. Wir vertrauen auf eure Ehrlichkeit und Fairness.

 

Ausstellung Nutzpflanzenvielfalt. Foto: D. Rieker

Ausstellung Nutzpflanzenvielfalt.
Foto: D. Rieker

Ebenso möchten wir zum Erfahrungsaustausch, zum Ideensammeln und gemütlichen Zusammenkommen am Lagerfeuer einladen.

Wenn ihr uns besucht, bitten wir um eine kleine Spende, da die Farm rein ehrenamtlich betrieben wir dringend Hühnerfutter brauchen. Auch neue Bienenvölker möchten wir anschaffen, nachdem unsere diesen Winter von Mäusen heimgesucht und zerstört wurden. Außerdem sammeln wir Spenden für ein Lasten-E-Bike da unser altes Gespann ausgedient hat und wir nicht jünger werden.

 

.

Anfahrt mit dem Auto:

Die CityFarm liegt in den Krötenbiotopen.

Die CityFarm liegt in den Krötenbiotopen.

Wir bitten euch das Auto an der Aral-Tankstelle, in der Stuttgarter Straße oder auf dem großen Parkplatz am Nordfriedhof abzustellen und die restliche Strecke zu laufen.

Das Parken an der Farm ist, außer für Mitwirkende, nicht erlaubt! Unser neues Gelände liegt mitten in den Krötenbiotopen der Stadt Augsburg und wir wollen den Autoverkehr minimieren. Wenn ihr etwas liefern wollt, könnt ihr das gern tun aber dann bitte das Auto außerhalb parken. Alles was zwei oder vier gesunde Beine hat, kann die Strecke laufen. Bitte parkt nicht die Straßenpoller im Gablinger Weg zu, dort muss der Bauer mit dem Trecker durch, auch am Wochenende!

 

Anfahrt
GoogleMaps-Link Anfahrt

.

Kinder: Wir bitten alle Eltern auf ihre Kinder zu achten. Normalerweise eine Selbstverständlichkeit, auf welche man nicht hinweisen bräuchte. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Kinder unsere Tiere jagen, in den Gehegen rumschreien, nach den Tieren schlagen oder Pflanzen im Garten ausreißen (auf dem letzten Fest mussten eine Brombeerpflanze und ein Apfelbaum dran glauben!!!). Die Kids dürfen sich gern frei bewegen, spielen und sich mit den Tieren beschäftigen aber bitte in einem gesitteten Rahmen.

 

Hunde: Gern könnt ihr eure Vierbeiner mitbringen. Aber wir bitten euch darauf zu achten,dass unsere Tiere nicht gestört werden und die Hunde nicht in das Hoppelgehege kommen (Leinenpflicht im Gemüsegarten wegen den Enten). Zudem versteht sich von selbst, dass Häufchen vom Besitzer entfernt und entsorgt (also bitte an die Tütchen denken) sowie Gemüse nicht anbieselt wird.
Also, wer seinen vierbeinigen Freund mitbringt, möge bitte auch auf ihn achten. Gibt es Stunk unter den Tieren, gilt für alle Leinenpflicht!

 

Wir freuen uns auf Euch!

Wir freuen uns auf Euch!

Sonnenwendfeier 21. Juni 2014

Hallo lieber Sommer-Sonnen-Gartenfreunde!

es ist wieder soweit, ein neues Fest bei und mit uns auf der CityFarm Augsburg steht an. Da wir in diesem Jahr keine Walpurgisnacht veranstalteten, wollen wir nun mit euch den längsten Tag des Jahres und den offiziellen Start des Sommers feiern.

Die Sonne als Licht- und Lebensbringer wie auch längste Tag des Jahres wurde schon in prähistorischer Zeit geehrt. Seit jeher betrachten somit die Menschen den Tag der Sonnenwende als mystischen Tag und begehen ihn mit religiösen und weltlichen Festen. Vor allem im den germanischen, nordischen, slawischen, baltischen und keltischen Kulturen besaß die Sommersonnenwende einen festen Platz.
Übrigens spielt auch Shakespears „Ein Sommernachtstraum“ während einer Sommersonnenwende.

Nun bleibt nur noch zu sagen: Kommet herbei und reichlich! Lasset uns gemeinsam ein schönes Fest zu Ehren der Sonne gestalten und genießen!

Termin: 21. Juni ab 19 Uhr
Ort: CityFarm Augsburg
Mitbringen: Gute Laune, Instrumente zum gemeinsamen musizieren, Nahrungs-Obulus für unser gemeinschaftliches Buffet

Am abend wurde die Lagerfeuer Stelle in gemütlicher Runde eingeweiht.

Neue Fotos, Samentauschbörse und mehr!

Neue Fotos

Statt eines großen Artikels, lassen wir heute Bilder für uns sprechen.

Unter Gallerie Umweltbildung zeigen wir euch Fotos von Aktionen, die uns diesen Winter besonders viel Freude bereitet haben.

In der Gallerie CityFarm findet ihr Bilder von der Farm im Schnee, unseren Tieren und Ildis ganzer Stolz: das neuste Saatgut.

Die Samenliste kann heute sogar noch einmal erweitert werden, denn gestern kam ein Briefchen aus Barkhorst von Cordula mit einer Auswahl kleiner bunter Knöllchen. Aus diesen sprießt Knolliger Sauerklee, Oca oder Yam genannt. Auch Cordula hat sich alten und seltenen Gemüsesorten angenommen. Und weil wir ihre Seite und was sie tut so toll finden, wollen wir sie euch nicht vorenthalten!
Hier könnt ihr einen Blick in Cordulas Gartentagebuch werfen, das viele spannende Infos bereit hält. Dort hat Ildi den Knolligen Sauerklee (Oxalis tuberosa) gefunden und entdeckte gleich Anbauweise und Rezept dazu.

Knolliger Sauerklee – Oca

.

Samentauschbörse am 02.März 2013

Wir veranstalten auf der CityFarm am 2.März 2013, 14-18 Uhr, eine Samentauschbörse mit Gartenflohmarkt und gemütlichem Beisammensein am Lagerfeuer. Zwar ist es im März oft noch recht kühl aber schon die Kids müssen sich von uns anhören: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung“. Also gilt die Ausrede: „das Wetter ist zu schlecht“, nicht! Wen es dennoch friert, der darf das Feuer höher schüren!

Wir möchten euch zum ersten Gartenfest des Jahres euch herzlichst einladen!

Bringt euer Saatgut oder auch Jungpflanzen mit, die ihr tauschen oder verschenken möchtet!
Es findet sich sicher für jeden das richtige Tomätchen!

Wer noch Lust hat sich am Gartenflohmarkt zu beteiligen, der soll sich bitte bei Ildi (0157/84866734) melden oder eine EMail an: cityfarmaugsburg@gmx.de schreiben.

Auch wir bieten euch eine bunte Samenauswahl seltener und alter Gemüsesorten zum Tausch. Und je nachdem welches Wetter uns beschert wird, gibt’s schon die ersten Tomatenjungpflänzchen!

Auch möchten wir gern wieder ein gemeinsames Buffet mit euch auf die Beine stellen. Ihr habt uns im letzten Jahr gezeigt, dass es super funktioniert, wenn jeder etwas mitbringt. Danke euch dafür!!!! Jedes Mal kam ein einzigartige Auswahl leckerster Speisen zustande, alle wurden satt und immer entstand ein reger Rezept und Ideen-Austausch.

Unser Ritual bei allen Festen: Stockbrot für alle!

.

Das NANU! e.V. Heft für 2013 ist da!

Darin findet ihr unsere Termine und viele weitere, spannende Umweltbildungsveranstaltungen für die Region Augsburg.

Hier könnt ihr online einen Blick hinein werfen:

http://www.nanu-augsburg.de/index.php?page=258

Das ganze Heft zum Download findet ihr hier:

http://www.nanu-augsburg.de/media/archive1/Downloads/NANU-2013-Low-end.pdf

Ansonsten findet ihr das Heft an vielen Stellen in Augsburg ausliegen. Zum Beispiel im PowWow, in den Bürgerämtern, in Buchers Hofladen, in Bücherläden und natürlich im botanischen Garten!

Erntedankfest

Danke für das erfolgreiche Jahr mit euch!

Was wäre die CityFarm ohne ihre Besucher, Mitmacher und Unterstützer! Es gäbe sie sicher nicht in der heutigen Form. Um euch dafür danke sagen zu können, luden wir vergangenen Sonntag zum Erntedankfest auf die CityFarm Augsburg ein. Das Wetter war uns hold und bescherte den Feiernden einen traumhaften Herbsttag.

Unser Erntedanktisch

Unser Erntedanktisch

Diesen nutzten viele Freunde der CityFarm, um uns zu besuchen und mit uns zu feiern. Eine bunte Festgesellschaft versammelte sich schnell ums Lagerfeuer bei Stockbrot, spannenden Unterhaltungen und einem leckeren Buffet. Das Buffet entstand aus den vielen Leckereien die ihr mitgebracht habt. Neben Kuchen, Broten und Aufstrichen, Salaten und eingelegten Köstlichkeiten konntet ihr auch unseren diesjährigen Apfelsaft probieren. Besonders bei den kleinen CityFarmern kam dieser sehr gut an!

Samentauschbörse

Samentauschbörse

Am Blumenbeet vor der Kräuterspirale stand die, von vielen ersehnte, Samentauschbörse im Selbstbedienmodus. Hier konnte jeder seine mitgebrachten Samen dazulegen und nach interessanten Gemüse- und Kräutersamen Ausschau halten. Schnell sammelte sich ein bunter Mix aus alten und teilweise sehr seltenen Sorten an. So wurde das Tischchen immer wieder von Interessierten besucht, Tütchen befüllt, beschriftet und sorgsam eingesteckt. Viele trafen sich dort auch zum Erfahrungsaustausch, neue Ideen und auch neue gemeinsame Projekte wurden überlegt und geplant oder einfach zum Gartenplausch.. Auch Ildi verbrachte einen großen Teil des Festes im Gespräch am orangenen Tischchen.

Stefan stellte in liebevoller Arbeit Kastanienseife her.

Stefan stellte in liebevoller Arbeit Kastanienseife her.

Nebenan in der Bohnenlaube hörte man es immer Raspeln, Klopfen und Plätschern. Dort fanden sich die Bastler und Selbermacher zusammen. Stefan raspelte und klopfte mit seinen Helfern Unmengen Kastanie klein, die seine Kinder Simon und Hannah gesammelt und auf die CityFarm mitgebracht hatten. Aus den braunen Herbstfrüchten entstanden schließlich viele Gläser Kastanienseife! Denn die Rosskastanie enthält Saponine, die durch Wasser herausgelöst werden. Dazu füllte Stefan die Stückchen in Gläser und goss diese mit lauwarmen Wasser auf. Nach wenigen Tagen bildet sich Schaum an der Oberfläche. Nun ist die Seife fertig und kann abgeseiht und in Seifenspender gefüllt werden.

Auch an den Beeten war ein reges Treibe am Werk. Benni und die Kids ernteten zusammen die letzten Chilis aus dem Wannenbeet und schnitten anschließend die Chilipflanzen zu Bonchis, also Bonsaichilis. Diese Miniform der Pflanzen wird in der Wohnung platzsparend überwintert und im kommenden Jahr außerordentlich reichlich Früchte tragen.
Doch nicht nur unsere scharfen Lieblingsfrüchte durften geerntet werden. Jeder Besucher konnte sich im Garten austoben und das Abendessen überlegen. Mangold, Tomaten, Gochsheimer gelbe Möhrchen, Petersilienwurzeln und Haferwurz, Portulak, Bohnen, Inkagurken und co. wurden geerntet. Besondere Freude hatten dabei wieder die Jüngsten, sie durften die letzten Kartoffelsäcke leeren und unser Prachtstück aus dem Hochbeet holen, den Cinderellakürbis!

Kürbisernte

Kürbisernte

Andere machten es sich statt dessen am Lagerfeuer gemütlich und entspannten sich beim Schwätzchen zum Kaffee. Die Szene bekam immer eine besondere Atmosphäre, wenn ab und an ein Huhn vom Hühnerhaus auf den Apfelbaum und von dort auf über den Zaun flatterte, um sich die Krümel unterm Buffet oder die Reste eines Stockbrotes zu holen.

leckerlecker

leckerlecker

Alles in allem war es ein wirklich wunderschönes Fest! Es trafen sich alte Freunde zufällig wieder, die sich 40 Jahre nicht mehr gesehen haben. Für andere wurde ein Fahrradausflug zum Festtag, weil sie die CityFarm zufällig im vorbeiradeln entdeckten, nachdem sie sich schon länger gefragt hatten wo die Farm eigentlich ist! Besonders haben wir uns auch über den Besuch von Unser Land gefreut!

Wir danken euch allen für das tolle Fest, das unsere Vorstellungen bei weitem übertroffen hat! Geplant war ein Zeitraum bis 14Uhr, die letzten Besucher verließen uns gegen 18 Uhr. Scheinbar hat es auch euch gut gefallen. Auch Opa Rolf und Ildi´s Mam Bärbel, die zwar nicht sehr lange da waren, hat es viel Freude bereitet mit euch zu feiern!

Noch mehr Fotos vom Erntedankfest auf der CityFarm Augsburg findet ihr unter gallerie cityfarm. Oder einfach HIER klicken!

Erntedank auf der CityFarm am Vormittag des 14.10.2012!

Wer mit offenen Augen durch unsere Welt läuft, wird von den leuchtenden Farben und dem würzigen Duft des Herbstes schier überschwemmt. Der Sommer ist schleichend der bunten Jahreszeit gewichen. Und jedes leuchtend rote Ahornblatt erinnert uns nun daran, dass bald der Winter Einzug hält und die Natur vom grauen Schleier der kalten Jahreszeit bedeckt liegen wird.
Doch der Herbst hält vor allem für uns Gartenfreunde noch viele Überraschungen und Freuden bereit! Da ist der Kürbis, der von riesigen Blättern bedeckt im Schatten seiner Mutterpflanze wuchs und den bisher keiner entdeckt hatte! Da ist der Apfelgarten, den der Besitzer aus Zeitmangel nicht ernten kann und sich nun über helfende Hände freut. Da ist der Pferdemisthaufen, den man vorher nie bemerkt hat und der nun wie ein Retter in der Not dem Garten fürs nächste Jahr gut düngen wird.

Bunter Herbst

Bunter Herbst

Jeder kleine Sonnenstrahl will in dieser Jahreszeit ausgenutzt sein, denn bei jeder Regenfront weiß man nie wann die Sonne uns wieder mit ihren wärmenden Strahlen verwöhnen wird. Doch auch ein schöner Herbststurm, der den Malkasten der Natur durcheinanderwirbelt, lässt viele Herzen und Drachen höher schlagen! Ja, mal wieder einen Drachen selber bauen und ihn auf den Wiesen hinter der CityFarm steigen lassen, dass wäre eine Freude! Wann habt ihr das letzte Mal einen selbst gebauten Drachen steigen lassen und keinen selbst gekauften? Zeigt euren Kleinsten doch mal wie das geht! Ihr werdet staunen, denn so ein eigener Drachen ist viel spannender als der aus dem Laden!

Kürbisse im Garten

Kürbisse im Garten

Genauso wie die Drachen am Himmel gehört das Erntedank zum Herbst. Obwohl man hierzulande das Erntedankfest nur als kirchliches Fest um den Michaelistag kennt, geht das Erntespektakel auf vorchristliche Zeiten zurück. Im alten Griechenland wurde der Göttin Demeter und im Römischen Reich der Göttin Ceres im Herbst Dankesgaben geopfert. Aber auch in anderen Weltregionen wird der Ernte mit einem Fest gedankt. Die Hindus in Indien feiern Makar Sankranti und Pongal (das sogar 3 Tage dauert) und in Japan wurde früher Niinamesai und heute Kinrô Kansha no Hi als eine Art Erntedank zelebriert!

Also lass auch uns gemeinsam feiern und für die mehr als reichliche Ernte dieses Jahres der Mutter Natur danken!

Daher laden wir euch herzlich am 14.10.2012 zwischen 10 Uhr und 13 Uhr auf die CityFarm Augsburg ein!
Wir werden gemeinsam einen Riesentopf Kürbissuppe kochen, ein Lagerfeuer entzünden und Stockbrot backen und die letzte Ernte aus dem Garten der CityFarm einfahren! Für die Kleinen stehen außerdem ein paar Kürbisse zum Auskratzen und Schnitzen bereit und wir sind jetzt schon ganz gespannt auf die entstehenden Kunstwerke!

Erntedank steht auch immer für Selbstgemachtes, deshalb laden wir euch ein euch an unserem gemeinsamen Buffet mit Kuchen, Salat oder anderen Leckereien zu beteiligen.
Auch über ein oder zwei helfende Hände würden wir uns sehr freuen, denn so ein Fest macht viel Arbeit und ihr wisst ja: viele Hände – schnelles Ende! Wer Lust hat uns zu unterstützen, der möge sich bitte bei uns melden!

Ildi: 0157/84866734

Parallel wird es eine kleine Samentauschbörse geben, denn wir haben dieses Jahr einige alte und seltene Gemüsesorten zum Tauschen und Abgeben bereit.

Unser Indianermais Cherokee White Eagle. Samen abzugeben!

Unser Indianermais Cherokee White Eagle. Samen abzugeben!

Außerdem dürfen wir einen Ehrengast auf unserer kleinen Feier begrüßen! Ildi´s Opa Rolf (Rolf Klöppel) kommt gemeinsam mit Ildi´s Mam Bärbel (Bärbel Remenyi) die CityFarm besuchen. Sie sind aus dem 400km entfernten Dörfchen Kayna angereist, damit Opa Rolf mit seinen 88 Jahren sich die CityFarm einmal anschauen kann.
Viele Aspekte seines Wissens setzen wir mit der CityFarm praktisch um, Dinge die früher zu seiner Zeit normal waren und heute fast in Vergessenheit geraten sind. Kein Buch konnte uns beispielsweise bei der Obstbaumpflege besser beraten als Opa Rolfs lebenslange Gartenerfahrung! Deshalb freuen wir uns sehr auf den Besuch der zwei!!!

Die CityFarm im Herbst.

Die CityFarm im Herbst.

Wir möchten euch dringend darauf hinweisen, dass die CityFarm noch keine Toilette besitzt! Deshalb zu Hause nochmal das stille Örtchen besuchen bevor ihr zu uns kommt!

Auch diesmal würden wir uns freuen, wenn ihr mit dem Rad oder mit der Tram kommt. Bildet Fahrgemeinschaften oder radelt gemeinsam an der Wertach entlang zu uns! Auf der Höhe des Zusammenflusses von Wertach und Lech links einen Weg hoch und in den Westendorfer Weg einbiegen, schon seid ihr da!
Von der Tramhaltestelle der 64er Straßenbahn aus folgt einfach den Fußspuren!
Wer doch unbedingt mit dem Auto kommen muss, der möchte bitte auf den Park&Rideplatz Augsburg Nord parken und an der Tramhaltestelle die Hauptstraße überqueren. Dann auch einfach den Spuren folgen.

Das Fest findet bei JEDEM Wetter statt! Zieht euch entsprechend an! Wenns regnet müssen wir eben das Feuer höher schüren und heißen Tee im Akkord kochen. Wie ihr wisst gibt es kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung!